Basiswissen für Reiter und Pferd
Trainingsarbeit 2011
unser Kaufmannszug 2011
Trainerin B Westernreiten
Berittführerin FN
THE GENTLE TOUCH® bis Dez.2013
THE GENTLE TOUCH® Bodenarbeit
THE GENTLE TOUCH® ReitenBasis1
Prüfer Breitensport,GHP,FN+PSVH
für Menschen mit Behinderung
für Kinder - Motopädagogik
Fahren
Fortbildungen
progressive Muskelentspannung
kleine gelbe Ackergäule
Show results
Sommerflirt
berittenes Bogenschießen
Neuigkeiten
das Wetter zum Reiten
die blaue Seite
ein Bunter unter Beigen
Leo
Heidschnucken
Impressionen
Islandreisen
für Buxmänner
Gartenimpressionen
die Bienen
Links+rechtl.Hinweise
Kontakt
Anfahrt
Gästebuch
Einträge
       


Seit Frühjahr 2005 besuchen die Fjordpferde Frekja Bleikála und Leo regelmäßig Menschen mit Behinderung in deren Wohnanlage. 

Von August 2009 an trat Zanabo an Leos Stelle und begleitet nun Frekja zu ihrer Arbeit.

Pferde und Menschen verbringen dann, übrigens bei jedem Wetter,  zwei schöne Stunden auf der Hauswiese miteinander.


 
Beide Pferde, die großen , warmen freundlichen Tiere mit ihrem weichen Fell, geben den Menschen vielfältige Empfindungen.

Sie lassen sich sehr gerne putzen und streicheln .

Auf der stabilen  Frekja können die Bewohner auch sitzen .





Mit einer Aufstiegshilfe ist das Aufsitzen ganz leicht und der Gurt mit Griffen auf Frekjas breitem Rücken gibt die nötige Sicherheit.

Ansonsten können die Menschen ganz ohne störenden Sattel die Bewegungen des Pferdes spüren und auf sich wirken lassen.



Das Schritt gehende Pferd gibt dem Becken des Reiters eine Mitbewegung , die dem Gehen des Menschen ganz ähnlich ist.



Je nach eigener Vorliebe wird auch mal auf dem Pferd gesungen, erzählt , Ball gespielt und andere Bewegungsübungen ausprobiert. 





Das hat im Laufe unserer Arbeit schon viele der Bewohner mutiger , ausbalancierter , motorisch geschickter gemacht

und viel Freude gebracht!



Danke an Herrn Michael Prasch für drei Fotos.


Frekja genießt die ruhigen Momente beim Besuch in der Wohnanlage!


Seit Leo nicht mehr da ist,  musste Frekja den Job alleine machen , aber das tat sie

mit aller Ruhe und Geduld!


Alleine zur Arbeit ist nun vorbei: Zanabo hat sich ein Herz gefasst und begleitet Frekja. Noch hinter einem Zaun, arbeitet er sich erst einmal ein und lernt die Bewohner kennen. August 2009


2010 hatten wir manchmal Wetterpech: Mal wurden wir naß bis auf die Knochen ( und mussten abbrechen ), mal war der Pferdehänger nicht auf der Straße zu bewegen - jedenfalls nicht sicher! So ist das Reitangebot auch mal ausgefallen - tut uns echt leid!

 
   
   
   
Top